Dein Meisterstück

Das Leben ist ein Geschenk, mach es zu Deinem Meisterstück!

blogbeitrag-20161222Die Frage, die im Raum steht, ist, wie mache ich das?

Zu allererst gib Deinem Leben den Stellenwert, den es verdient – Priorität 1.

Das mag vielleicht egoistisch klingen, bei näherer Betrachtung ist diese Einstellung besonders wichtig.

Ich frage Dich: „Kannst Du jemand behilflich sein, wenn Du körperlich, geistig und/oder seelisch krank bist?“

Deshalb fängt Dein Meisterstück bei Deiner Einstellung zu Dir selbst an. Du musst Dir der wichtigste Partner sein.

Nur wenn es Dir gut geht, kannst Du anderen helfen. Punkt.

Mach Dir selber ein Geschenk und investiere in Deine Persönlichkeitsentwicklung, in Deinen Körper, in Deine körperliche, geistige und seelische Fitness. Du wirst bald ein Wachstum bemerken von innerer Stärke, Ausgeglichenheit, Selbstsicherheit. Damit kannst Du nachhaltig Dein Leben und auch das der Anderen positiv verändern.

Damit 2017 Dein bestes Jahr wird, habe ich ein Geschenk für Dich.

Ein Hörbuch über 40 min mit wertvollen Impulsen, wie Du ein viel besseres Leben leben kannst.

Hier und jetzt auf diesen Link klicken: Gratis Hörbuch

Dieses Hörbuch wurde bis vor Kurzem noch mit EUR 79,- verkauft.

Read More

Aktion: gratis Hörbuch – neue Dimensionen

Was wäre, wenn ich Dir die Abkürzung zum Erfolg zeige und das kommende Jahr zum Besten Deines Lebens wird?

successcompany

 

Name:
Email:

 

Damit bekommst du Zugang zum kostenlosen Hörbuch im Wert von EUR 79,-

 

Read More

Coaching für Kinder

Eltern als Coach!

Ich bin mir ganz sicher, als Elternteil wünscht Du Deinen Kinder nur das Beste. Aber, was ist das Beste für dein Kind und was kann ich tun, damit es glücklich und zufrieden ist bzw. wird?

Wenn Du auf diese Frage keine schnelle Antwort hast, ist das nicht Deine Schuld. Ich kenne noch keine Ausbildung „Eltern werden“ oder „Eltern sein“ oder „Wie erziehe ich mein Kind richtig“?

Was machst Du, wenn Dein Kind wieder mal bockig, ungehorsam oder unaufmerksam in der Schule ist usw.? Viele stehen da sehr hilflos da und haben keine Lösung. Wenn Du an Deine Kindheit denkst, welche Erfahrungen hast Du gemacht bzw. an welche Erfahrungen kannst Du Dich noch erinnern? Hast Du Hausarest oder Fernsehverbot bekommen oder hat man wegen Dir das WLAN-Passwort geändert? Deine Erfahrungen werden wahrscheinlich für eine der „Lösungsmöglichkeiten“ dienen, oder?

ABER: Jedes Kind ist Einzigartig, hat seine bestimmten Fähigkeiten und Talente, ist eine kleine Persönlichkeit mit eigenen Gedanken, Gefühlen und mit eigenen Ausdrucksformen. Leider werden die Kinder der „Gesellschaft angepasst“. Höre dazu auch die Geschichte mit dem „Baum des Gärtners und seiner Frau“ . Solltest Du die Geschichte noch nicht kennen, so lohnt es sich … gehe hier zum Beitrag und Video

Kinder haben das innere Bedürfnis, „sich der Sonne entgegen zu strecken“ und sich zu entfalten. Doch Eltern greifen gerne ein und beschneiden ihr Kind, bis es sich resigniert und traurig dem Schicksal ergibt.

Was kannst Du jetzt machen, damit Dein Kind glücklich und zufrieden wird?

1. „Warum“

Warum macht das Kind das, was es macht? Jede Handlung entspringt dem inneren Antrieb „Schmerzen vermeiden“ oder „Freude erfahren“. Deshalb frage Dich, welches Bedürfnis hat Dein Kind, was wird gerade nicht erfüllt? Viele Kinder bedürfen Aufmerksamkeit und wollen geliebt werden. Du wirst staunen, wie schnell sich sein Verhalten und seine Reaktion verändern wird!

2. Selbstvertrauen Deines Kindes stärken

Ab sofort bestärke Dein Kind in all seinem Tun und Handeln, indem Du z.B. sagst: „Das hast du super gemacht“, wenn es was Gutes vollbracht hat. Coache Dein Kind, wenn etwas zu verbessern gilt.

Kein „vergleichen“ mit anderen Kindern, das macht dann sowieso das Schulsystem. Beurteilt wird dann meistens was schlecht läuft und weniger was gut läuft (die roten Striche im Aufsatz z.B.)

Wenn Du etwas verbessern möchtest, formuliere stets positiv. Zeig Deinem Kind, dass Du von Deinem Kind überzeugt bist.

 3. Lass Dein Kind eigene Erfahrungen machen

Kinder lernen am Besten, indem Sie eigene Erfahrungen machen. Du kannst Dein Kind „coachen“, indem Du mit Fragen gezielt auf eine mögliche andere Lösung hinführen kannst.

Eine Raupe in ihrem Kokon muss sich aus eigener Kraft aus ihrem Panzer befreien. Sie wählt den richtigen Zeitpunkt und die Art, wie sie den Kokon sprengt. Und nur dadurch, dass der Schmetterling selbst entscheidet, wann und wie er die Welt erobern will, ist er danach überlebensfähig.

Halte Dich zurück und vertraue Deinem Kind, so wie eine Raupe, die zum richten Zeitpunkt aus dem Kokon schlüpft. Eigene Erfahrungen machen ist ganz wichtig. Lass zu, dass sich Dein Kind „der Sonne entgegen wächst“, so wie im Video.

4. Sei geduldig

Wenn Du ungeduldig wirst und die Arbeit für Dein Kind übernimmst, verhinderst du so die positive Entwicklung Deines Kindes.

Gib Deinem Kind die Zeit, die es benötigt und sei geduldig. Unterstütze dort, wo es Unterstützung benötigt, aber nimm Deinem Kind keine Aufgaben ab, die es selber schaffen kann. – auch wenn es mal wieder etwas länger dauert – alleine schaffen kann. Auch hier: Vertraue ihm und lerne ihm dadurch sich selbst zu vertrauen!

5. Dein Kind soll lernen, dass es immer die (freie) Wahl hat

Hier kommt das Gesetz von „Aktio und Reaktio“ zum Tragen. Jede Handlung (Aktio) bringt eine Gegenreaktion (Reaktio). Und dieses Gesetz soll Dein Kind lernen. Mach Deinem Kind dieses Gesetz verständlich, indem Du sagst, dass Dein Kind für all seine Gedanken und Gefühle verantwortlich ist. An dieser Stelle möchte ich auf den Programmpunkt „Emotionizer“ aufmerksam machen. In diesem Programm werden 40 negative Emotionen behandelt, was die Auslöser sind und wie Du aus der negativen Emotion am Schnellsten wieder raus kommst.

Glück, Gesundheit, Erfolg und Zufriedenheit sind immer eine Antwort des Bewusstseins. Erweitere Dein Bewusstsein, lerne und werde Deinen Kindern ein wahrer Glücks-Coach!

 

Read More

Schaffen wofür man geschaffen ist 

schaffen wofuer man geschaffen ist

Jetzt facebook fan werden – Erfolg-reich liken

Danke

Read More

Schaffen wofür man geschaffen ist

Von all den grauen Massen, die sich täglich zu ihren Arbeitsstätten schleppen, können sich wahrscheinlich nur die wenigsten vorstellen, dass Arbeit auch Spaß machen kann. Doch es gibt genügend Menschen, die ihren Beruf vom Herzen gerne ausüben! Und das Geniale daran ist, wer nicht auf das Geldverdienen fixiert ist, verdient meistens auch noch mehr als die anderen! Denn die Liebe verleiht Flügel – auch die Liebe zur Arbeit. Ist man einmal beflügelt, ist das Geld nicht mehr so wichtig. Die materielle Belohnung wird zu einem angenehmen Nebeneffekt von gern gemachter Arbeit.

Auch in deinem Beruf gibt es Menschen, die ihre Arbeit von Herzen gerne machen. Wenn dir dieser Enthusiasmus fehlt, stehst du im Wettbewerb mit diesen Menschen auf verlorenem Posten.

Nur Arbeit, die du liebst und die sich gar nicht wie Arbeit anfühlt, wird von dir in höchster Güte ausgeführt werden können. Und auch wenn du dadurch nicht steinreich wirst, wirst du dies nicht als Verlust empfinden. Oft erkennen wir erst dann, dass all der angestrebte Reichtum immer nur ein Ablenkungsmanöver vom blutenden, nach Leben dürstenden Herzen war.

Sind deine finanziellen Ziele in Wirklichkeit vielleicht nur Ablenkungsmanöver?
Übst du wirklich deinen Traumjob aus?

Willst du mehr vom Leben? Wenn ja, dann ist jetzt der beste Zeitpunkt.

http://www.erfolg.jetzt-starten.eu

Read More

Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen

 

Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen, ist ein Filmausschnitt „Eine Frage der Ehre“ mit Jack Nicholson, Tom Cruise und Demi Moore.

Dieser Film dreht sich um militärische Hierarchien und blinden Gehorsam.
Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen“ ist schon eine prägende Szene von Jack und ich denke, du kannst die Wahrheit sehr wohl vertragen, obwohl es nicht immer leicht ist, mit der „Wahrheit“ konfrontiert zu werden.

Die Wahrheit zu erkennen und zu akzeptieren, ist ein erster Schritt, dein Leben so zu gestalten, wie du es dir schon immer gewünscht hast.
Es ist wie mit einem Reiseziel. Du kannst erst zu navigieren beginnen, wenn dir dein Standort bekannt ist. Deshalb ist die Evaluierung deiner Situation der erste wichtige Meilenstein. Diese Evaluierung (Erhebung) ist mitunter schwierig, jedoch enorm wichtig.
Wenn Du die Verantwortung jetzt übernimmst und akzeptierst warum du heute da stehst, wo du stehst wirst du vielleicht erkennen, dass du meist gar keine Entscheidungen getroffen hast. Es wurde entschieden und du hast es eventuell gar nicht bemerkt. Damit ist heute Schluss. Triff eine Entscheidung für ein besseres Leben, ein Leben, das du verdient hast.

Vertrage die Wahrheit und stelle sicher, dass du deine persönlichen Erwartungen hoch genug steckst.

Read More

Jeder Fehler ist ein gigantischer Lehrer

Beeindruckende Rede eines sehr erfolgreichen Menschen – Jack Ma

Die Regeln aus der Rede frei übersetzt:

  1. Jeder Fehler stellt einen enormer Wert für dich dar
  2. bis zum 20. Lebensjahr sei ein guter Schüler,
    1. du darfst Fehler machen
    2. du musst immer wieder danach aufstehen und weitermachen
    3. genieße die Show
  3. bis zum 30. Lebensjahr folge einen erfolgreichen Menschen und
  4. bis zum 40. Lebensjahr suche dir ein KMU (Klein-, mittelständisches Unternehmen), denn da lernst du die Leidenschaft, in einem Großkonzern lernst du „nur“ Prozesse (und du bist ein Teil des Prozesses)
  5. zwischen dem 30. und 40. Lebensjahr denke über deine Berufung nach
  6. bis zum 50. Lebensjahr mache deine Berufung zum Beruf und werde darin Spezialist (Fokussiuerung)
  7. vom 50 – 60. Lebensjahr arbeite für junge Menschen (werde Menschenspezialist), junge Menschen können gewissen Dinge besser umsetzen als du selbst, habe Vertrauen und stelle sicher, dass die Jugend erfolgreich wird
  8. ab deinem 60. Lebensjahr mach nur mehr das, was du tun willst (Löffel-Liste abarbeiten)

Das Leben ist kurz, nutze deine Zeit.

Read More

Desiderata

Desiderata (lat.) steht für “etwas Wünschenswertes”

Desiderata, auch als Lebensregel von Baltimore bezeichnet, ist ein berühmter Text zum Thema „So führst du ein glückliches Leben“. Das Gedicht wurde 1927 von Max Ehrmann, einem deutschstämmigen Rechtsanwalt aus Terre Haute, USA, verfasst. Quelle: Wikipedia

Gesprochen wurde das Gedicht von Friedrich Schütter, dt. Schauspieler und Intendant aus Hamburg. bekannt auch als Synchronsprecher von Lorne Greene (aus der Filmserie „Bonanza“).

(deutsche Version)

Read More

7 +1 Erfolgstipps

1. Jeder ist sich selbst der Nächste

Buffett´s wichtigste Grundregel lautet: „Investing in yourself“ und meint damit die Investition in sich selbst. Die derzeit gebotene staatliche Ausbildung ist aus meiner Sicht nicht mehr zeitgemäß, da es in die individuellen Fähigkeit junger Menschen nicht eingehen kann. Deshalb ist das Gebot der Stunde zu erkennen, was deine Talente und Fähigkeiten sind. Diese Stärken

Read More

Bist du die Schachfigur oder der Schachspieler?

Es gibt im Leben nur zwei Möglichkeiten. Entweder bist du die Schachfigur oder der Schachspieler!

Der Bauer (also die Schachfigur) ist im Schachspiel meist die arme Sau. Diese Figur spielt das (Bauern-)Opfer und wenn diese doch ans Ziel kommt, wird er gegen eine höherwertigere Figur ausgetauscht (durch den Schachspieler)!

Wie sieht es in deinem bisherigen Leben aus?

Willst Du Dich wirklich erst durch Dein ganzes Leben durchkämpfen wie diese Schachfigur, oder willst du das erreichen, was Dir jetzt schon zusteht?

Nicht umsonst ist das Buch „Denke nach und werde reich“ von Napoleon Hill ein Bestseller.

Es geht darum, sich klar zu werden, wer bin ich, was ist meine Berufung, meine Leidenschaft und wer und wo will ich in 1, 3 und 5 Jahren sein.

Im Internet gibt es zig Möglichkeiten, Ratgeber und jeder erzählt dir, sein „Ding“ ist das Beste. Mag ja sein, dass es für diese Person das Beste ist. Die Frage ist, was ist das Beste für dich. Kann dir diese Person helfen, dorthin zu kommen, wo du hin willst bzw. sein willst?

Ich habe in den letzten 10 Jahren so einiges kennengelernt im Bereich „Persönlichkeitsentwicklung, mentale Stärke und seine Berufung finden“, angefangen von „The Secret“ über Wochenendmotivationskurse bis hin zu Persönlichkeitsentwicklungsprogramme im Internet als auch offline. Jedes einzelne Programm, Seminar für sich genommen war ganz gut, hat mir aber letztendlich auch nicht weiter gebracht. Mir hat immer die gesamte Betrachtungsweise gefehlt.

Was heißt nun konkret die gesamte Betrachtungsweise?

  1. Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte
  2. Jeder Einzelne hat seine eigene Vorstellung, Realität
  3. Jede Person hat andere Voraussetzungen

Eines haben sie alle gemeinsam: Jeder möchte aber „glücklich“ sein.

Was bedeutet glücklich sein?

Nehmen wir zum Beispiel eine gut verdienende Berufsgruppe (Primar, Geschäftsführer, Vorstände, …).

Diese Berufsgruppe verdient im Vergleich zur Allgemeinheit ein Vielfaches. Aber sind sie deswegen wirklich glücklich? Sie haben möglicherweise keine finanziellen Sorgen, jedoch sehen sie ihre Kinder, die Familie kaum bis gar nicht aufgrund ihrer 60 – 80 Stunden-Woche.

Was wäre also notwendig, um wirklich glücklich und gleichzeitig ein zufriedenes Leben zu führen?

Die Work-Life-Balance ist da schon ein guter Ansatz. Auch hier wird immer wieder einmal das eine oder andere Standbein stärker oder schwächer belastet. Es geht grundsätzlich darum, ein Ausgewogenheit, also eine Balance zu halten, damit ein Leben voller inneren Harmonie zu führen bzw. führen zu können.

Der erste Schritt dazu ist sich selbst ganz genau zu kennen.

Die Fragen dazu können folgende sein:

  • wer bin ich
  • was bin ich
  • was sind meine Fähigkeiten, meine Talente
  • was mache ich gerne
  • wofür brenne ich.

Eine sehr gute Möglichkeit dies heraus zu finden, ist  eine Persönlichkeitsanalyse zu erstellen.

Auch hier gibt es unzählige vom DISG Modell Ansatz, über Insights oder Innermetrix und andere.

Ich verwende die Persönlichkeitsanalyse, welcher von Dr. Horst Siewert entwickelt wurde. Er ist ein deutscher Diplompsychologe und Fach- und Sachbuchautor. Ausbildung als Pädagoge und Psychologe. Seine Promotion in Tübingen 1982 bei den Professoren Dirk Revenstorf und H. Mandl wurde als eine der besten seines Jahrganges bewertet. Siewert in Wikipedia.
Die Transaktions-Analyse (Egogramm) basiert auf dem amerikanischen Psychiater Eric Berne.

Starte ein kostenlosen Test über dein Verhalten – hier ist der Link.
 
Dauert nur wenige Minuten. 

 

Read More